Neue Straße 65, 89073 Ulm      +49 731 800-184      info@goldenes-rad.com     www.tourismus.ulm.de     FAQ
  • Englisch

UNSERE AKTUELLEN SPECIALS

Ein abwechslungsreiches Programm am Tag und kulturelle Highlights am Abend warten auf Sie. Mit unseren Specials im Goldenes Rad Hotel Ulm

Veranstaltungsticket ab 54,90€

Der Tagungsservice der UNT (Ulm/Neu-Ulm Touristik GmbH) bietet Ihnen in Kooperation mit der Deutschen Bahn ein exklusives Angebot für Ihre bequeme An- und Abreise zu Ihrer Veranstaltung an.

Ganz Privat geniessen

Reservieren Sie doch ganz exklusiv unser Restaurant und genießen Sie den privaten Rahmen inmitten der Stadt und der Neuen Mitte Ulms. Wir stellen Ihnen Menüs und Buffets bis zu 50 Personen ganz individuell und nach Ihrem Geschmack zusammen. Bitte fordern Sie einfach eine Auswahl an.


Der Ulmer Weihnachtsmarkt

Besuchen Sie uns an unserem Weihnachtsmarktstand. Die Suppenküche mit 9 verschiedenen Suppen und der Original Feuerzangenbowle. Erfahren sie mehr über den Ulmer Weihnachtsmarkt und unseren eigenen Stand in unserem Blog Artikel. Ulmer Weihnachtsmarkt

Eiszeitwanderung ZUM Weltkulturerbe

Die Ulmer Region bietet gleich drei Höhlen die mit dem UNESCO Weltkulturerbe ausgezeichnet wurden. Alle drei Höhlen können wir in unterschiedlich anspruchsvollen Touren besuchen. Die kleine Familientour mit 5km, die große Familientour mit 12km und die sportliche Wandertour mit ganzen 16km.

Einmal um Ulm herum: Der Festungsweg

Ganze 13 Kilometer umkreist der Ulmer Festungsweg die Doppelstadt Ulm und Neu Ulm. Der Deutsche Bund ließ die Anlage zwischen 1842 und 1859 erbauen und nutze sie als zentrales Befestigungswerk. Insgesamt 32 Tafeln informieren über die historische Bedeutung der Anlage.

Der Panorama Weg in ULM

Ein besonderes Ausflugsziel ist der Panoramawanderweg in Ulm. Genießen Sie einen wunderschönen Blick auf das Ulmer Münster und bei guter Wetterlage auf die 150 km lange Alpenkette! Der Höhenweg ist circa 20km lang und führt durch den Norden Ulms. Die Gehzeit beträgt in etwa drei Stunden.

Auf dem Weg der Steinzeitkünstler

Die Schwäbische Alb bei Blaubeuren. Vor 40.000 Jahren – eine Steppenlandschaft. Moschusochsen, Elche, Bären und Wölfe streifen durch das Tal der Urdonau. Die Menschen sind nicht nur Jäger und Sammler – nein, auch Künstler, spezialisierte Handwerker und Musiker. Die ältesten Kunstwerke der Menschheit haben sie erschaffen. Wie unsere Vorfahren durchwandern wir das Gebiet der Steinzeitjäger und Künstler. Ein rund neun Kilometer langer Rundweg führt zu den bedeutendsten Fundstätten der Steinzeitkultur: Der ›Eiszeitjägerpfad‹.